Das coole Getränk Milch und eine 'Butterwerkstatt'

Milch und Milchprodukte spielen in der Gemeinschaftsschau Baden-Württemberg die Hauptrolle. Agrarminister Peter Hauk MdL prämiert am Tag der Landwirtschaft die Gewinner des Landeswettbewerbes Milch. Tafeln stellen die Sieger mit ihren Ideen vor, was man alles mit diesem coolen Getränk machen kann.
Kinder können in der „Butterwerkstatt“ aus Sahne selbst Butter schütteln und an einem Malwettbewerb zum Thema „Kuh(le) Milch“ teilnehmen. Und vielleicht einen Urlaub auf dem Bauernhof gewinnen. Halle N.53

Texte 'lesen' trotz Sehbehinderung!

Eine Neuheit macht’s möglich, die der Blinden- und Sehbehindertenverein vorstellt. Das Kamera-Lesesystem wird am Brillenbügel montiert und liest Texte vor, auf die der Benutzer zeigt. Das Gerät speichert auch: Es erkennt deshalb Gesichter und Gegenstände wieder, auf die man zeigt. Sprechende Küchenwaagen und  Farberkennungsgeräte werden vorgeführt. Besucher lernen, wie man sich mit einem Blindenlangstock orientiert. Spannend auch ist das begehbare Augenmodell. Halle B.18

Stadt VS feiert 1200 Jahre Stadtgeschichte

Villingen-Schwenningen feiert 1200 Jahre Stadtgeschichte. Mit einem bunten Themenmix präsentiert sich die Doppelstadt. Weil zum Jubiläum die berühmte Liebesgeschichte um Romeo und Julia als Open-Air-Bürgertheater mit 100 Laien-schauspielern inszeniert wird, gibt es dazu auf der Messe eine besondere Überraschung. Gefeiert werden auch 25 Jahre Deutsche Uhrenstraße, eine als Rundkurs angelegte Ferienstraße ab dem Uhrenindustriemuseum. Als Partnerstadt von VS stellt sich Zittau aus Sachsen vor. Zittau spielt für das Lutherjahr 2017 eine besondere Rolle: Nirgends sonst in Deutschland gibt es noch evangelische Fastentücher aus der Zeit der Renaissance. Halle B.15

Vortragsreihe Gesundheit

Zuhören und verstehen: Mediziner des Schwarzwald-Baar-Klinikums sowie der Klinik für Plastische, Hand- und Ästhetische Chirurgie in Donaueschingen geben in kurzen Vorträgen im Forum in Halle E verständliche Einblicke in modernste Diagnose- und Therapiemethoden. Beispielsweise zum Thema „Wer operiert: Roboter oder Operateur?“         

Prämierte Baukultur in Baden-Württemberg

Die Wanderausstellung zur Baukultur in Ba-Wü zeigt 24 mit dem Staatspreis 2016 ausgezeichnete Projekte. Sie verbinden Tradition, Innovation und Vielfalt. Infotafeln stellen die preisgekrönten Gebäude vor, die  Sparten wie Ingenieurbau, Städtebau, Industriebau und Wohnungsbau abdecken. Halle A.19 

Kinder I: Kaspertheater und Riesen-Rollenrutsche

Das Kinderland lädt täglich zu Unterhaltung und zum Toben ein: Auf dem Programm stehen Kaspertheater und aufregende Zaubershows. Dazwischen können die Kleinen die Riesen-Rollrutsche runterdüsen, schwungvoll auf dem Trampolin hüpfen oder ein paar Runden im Kleinkind-Karussell drehen.
Das Kinderland befindet sich in Block 18 hinter der Halle N.

Kinder II: Noch mehr Zeit für Kinder

Jeden Tag Familienprogramm beim Verein „Mehr Zeit für Kinder“ in Halle G. In einer Bewegungsarena können Gleichgewicht und Konzentration trainiert werden. Junge Rennfahrer dürfen ihr Geschick in einem Verkehrsparcours unter Beweis stellen und erlernen gleichzeitig erste Verkehrsregeln. Mit Traktoren und Nutzfahrzeugen können Szenarien aus Landwirtschaft und Straßenbau nachgestellt werden. Und beim Koordinations-Parcours können Großeltern, Eltern und Kinder gemeinsam Sinnesorgane, Nervensystem sowie Muskulatur schulen.

Kinder III: Hier werden die Kleinsten betreut

Kinder ab drei Jahren werden im kostenlosen Messe-Kindergarten von Erzieherinnen mit abwechslungsreichen Spielen und Aktionen betreut, so dass die Eltern in Ruhe ihre Einkäufe erledigen können.