06.06.2019 "Südwest Messe: Shopping-Paradies zum Staunen und Stöbern"

Neun Tage lang Beratung, Infotainment und eine fantastische Vielfalt / Sonderschauen zu aktuellen Themen / Alle Leichtbauhallen klimatisiert

Villingen-Schwenningen – Bald geht’s los! Die Südwest Messe startet am Samstag, 15. Juni. Auf dem Messegelände in Villingen-Schwenningen laufen die letzten Vorbereitungen auf Hochtouren. Erste Einblicke auf das Angebot der 10.000 Produkten und Dienstleistungen von rund 700 Ausstellern gaben am Donnerstag die Veranstalter. Die Südwest Messe ist neun Tage lang bis zum 23. Juni geöffnet – jeweils von 9 bis 18 Uhr.

Das ist Südwest Messe: Lebendiges Marktgeschehen, Treffpunkt und Plattform für Austausch und Ideen. Und direkter Vergleich vor Ort mit intensiver Beratung. „Es ist ein besonderer Mix aus Bewährtem, das oft weiterentwickelt wurde, und überraschenden Innovationen“, begeisterte sich Messe-Chefin Stefany Goschmann am Donnerstag bei der Vorstellung des abwechslungsreichen Aussteller-Spektrums. Und wer einfach nur über die Messe bummelt, sich mit Freunden trifft, Leckereien genießt, sich informiert, findet sogar Dinge, die man gar nicht gesucht hat.

Die Besucherinnen und Besucher erwartet viel Neues. Drei neue Hallen sind aufgebaut, sämtliche Leichtbauhallen sind klimatisiert und sorgen damit für einen angenehmen Aufenthalt. Die Fachschauen sind umstrukturiert: Bauen und Renovieren, Handwerk, Energie sind in drei Hallen zusammengefasst. Es gibt Hallen für Mode, Kosmetik und Schmuck, für Haushalt und Ernährung, Wohnart und Freizeit bis hin zu Fit und Gesund. Dazu ein Freigelände mit Baumaschinen, landwirtschaftlichen Maschinen und Gartengeräten.

Aufmerksamkeit erregen immer wieder die großen und kleinen Helfer im Haushalt: Neueste Modelle von Multifunktions- und Küchenmaschinen helfen beim Kochen wie auch ein Bratenblech, das dank seiner Lochplatte dreimal so viel wertvollen Bratensaft sammelt wie üblich. Die klassische Spätzlepresse aus Druckguss ist ebenso vertreten wie Induktionspfannen aus einem Guss. Saugroboter helfen unauffällig im Haushalt und ein Akku-Fensterwischer mit Silikonlippe erleichtert die Scheibenreinigung. Auch für weniger geübte Bügler ist die neue effektive Bügelhilfe ein Segen: Hemdsärmel und Hosenbeine lassen sich spielend leicht glätten. Bei  Mode, Kosmetik und Schmuck sind es manchmal kleine Dinge, die besonders herausstechen. So werden beispielsweise neben hochwertigen Jacken im italienischen Stil, feschen Dirndl und Lederhosen auch magnetische Wimpern für den gekonnten Augenaufschlag angeboten.

Eine große Rolle spielen die Themen Bauen, Modernisieren und Renovieren. Inspiration und eingehende Beratung, wie man Haus oder Wohnung neu gestaltet, steht vorne an. Die Auswahl ist riesengroß: Fertige Dachgauben für einen nachträglichen Einbau benötigen lediglich einen Tag zur Montage. Dachlukentreppen können elektrisch ausgefahren werden. Homelifte winden sich auch in engsten Treppenhäusern, Einbruchmeldeanlagen können ergänzt werden um Smarthome-Funktionen wie automatische Rolladen-Bewegungen. Altholzmöbel und Bauernmöbel verleihen der Wohnung eine heimelige Atmosphäre, für den Garten werden schicke Teakholzmöbel mit Metall und Rattan gezeigt. Für Draußen eignen sich gemütliche Grill-Kotas und praktische mobile Whirlpools. Vor dem Haus werden Mülltonnen und Fahrräder ordentlich in entsprechenden Boxen untergebracht. Selbst  bei kleinen Dingen entdeckt man Überraschendes: Eine neu entwickelte Haltevorrichtung für Motorsägeketten. Aussteller stellen neueste Heiztechniken vor: Scheitholz-, Hackschnitzel- und Pelletheizungen inklusive modernster Feinstaub-Abscheidertechnik ebenso wie die Technik der Brennstoffzelle, maßgeschneiderte Photovoltaik-Systeme oder edle Deckenoberflächen, die als Heizung fungieren können.

Das Freigelände ist Treffpunkt der Profis von Stadt und Land. Neben Hightech-Traktoren und Teleskopladern finden sich hier Kehrmaschinen, Schneepflüge und Unimogs sowie die bei Kommunen beliebten Fuso-Kleinlaster. Ein Gator-Parcours lädt Besucher ein, diese kleinen Nutzfahrzeuge selbst zu steuern. In einem weiteren Parcours können E-Roller ausprobiert werden – beispielsweise der „Schobba“ made im Schwarzwald. 

Zur 60. Südwest Messe können sich die Besucher auf zahlreiche spannende und ungewöhnliche Sonderschauen freuen: Bei „Rheines Wasser – Der Plastikmüll in unseren Gewässern“ lässt sich anhand von kleinen Experimenten leicht nachvollziehen, wie Makroplastik, zum Beispiel eine Flasche, im Fluss auf dem Weg zum Meer zerrieben wird. Die Spiele-Roadshow „Games for Families“ fordert „Profizocker“ ebenso heraus wie Gelegenheitsspieler – von 5 bis 99 Jahren. Das Besondere: Alle Spiele kommen ohne exzessive Gewaltdarstellung aus. Eine Schäferin zeigt, wie ihre Hütehunde einen Trupp kleiner Ziegen dirigiert. Die „Wildbakers“ laden die Besucher zu Backkursen ein. Und wer das Niveau seiner Fitness genauer kennenlernen will, kann die Prüfung für das Europäische Fitness Abzeichen ablegen – erstmals in öffentlichem Rahmen in Deutschland auf der Südwest Messe. Altes Handwerk bleibt unvergessen mit Vorführungen früherer Techniken: Glasbläserei, Goldstickerei, Strohflechten, Schildermaler. Zu aktuellen Handwerks- und Gesundheitsthemen werden Vorträge in zwei Foren angeboten.  

Volles Programm im Festzelt: Täglich herrscht Bierzeltstimmung bei Livemusik mit fetzigen Bands von der „Froschenkapelle aus Radolfzell“ bis hin zu den „Münchner G’schichten“. Als Highlight der Volksmusik treten Anita und Alexandra Hofmann aus Meßkirch mit ihrer Hitparade auf. Für Kinder gibt es ein großes Spielprogramm.

 

INFOKASTEN

Die Südwest Messe ist vom 15. bis zum 23. Juni 2019 täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Weitere Informationen auf www.suedwest-messe-vs.de.