26.05.2018 "Messesplitter"

Messesplitter vom 26./27. Mai 2018:

So einfach wird ein ganzer Bierkasten gekühlt

Es gibt immer wieder Ideen, bei denen sicher viele denken, da hätte man selbst drauf kommen können – nur schafft es keiner! Ein Ingenieur aus Franken hat einen Bierkasten-Kühler konstruiert. Analog zu den biegsamen Eiswürfel-Formen hat er große Formen für Bierkästen produzieren lassen – für Kästen mit 24 x 0,33 und 20 x 0,5 Liter-Flaschen. Das Eis passt exakt en bloc auf alle Flaschenhälse eines Kastens. Der Aussteller verspricht: 10 Grad kälter in nur 30 Minuten. Ideal zur Fußball-WM!

Dieses Start-up tickt aus bloßer Leidenschaft

Vor sechs Jahren saßen zwei Männer zusammen, genossen Cognac und Zigarre. Da entstand die Idee: Eine ganz besondere Uhr und bloß für sie selbst – eigentlich. Vier Jahre wurde getüftelt. Aber dann kam sofort der Erfolg: Die neugegründete Uhrenmanufaktur Otto Weitzmann aus Augsburg fertigt seit zwei Jahren feinste Fliegeruhren und limitierte Luxusuhren. 100 Stück pro Serie, mal bicolor, mal geriffelt, mal glatt. Christian Kehrle beschreibt sich selbst als „Fetischisten im Uhrensegment“ und lacht bei der Frage nach dem vermeintlichen Gründer und Namensgeber Otto Weitzmann. Nein, die Firma habe man wegen des edlen Klangs erworben, die habe früher nur Kugelschreiber hergestellt.

Da staunte das Messeteam

Eine Anruferin wollte sich vergewissern, ob die Messe am Feiertag ganz sicher für ihren geplanten Besuch geöffnet habe. Bei längerer Anfahrt wolle man schließlich auf Nummer sicher gehen. Das Messeteam zeigte sich ob dieser Frage verdutzt: Die Dame rief völlig selbstverständlich – am Sonntag an.